9. Vertragsaufhebung wegen außergewöhnlicher Umstände
Wird die Buchung infolge außergewöhnlicher Umstände, die die Singharaja Garden ECO-Lodge nicht zu vertreten hat (z. B. Krieg, Unruhen, Epidemien o. ä.) beeinträchtigt, so kann sowohl der Kunde als auch die Singharaja Garden ECO-Lodge vom Buchungsvertrag zurücktreten. Akzeptiert werden nur die der jeweiligen Auswärtigen Ämter ausgegebenen Reisewarnungen. Reisewarnungen, die schon vor der Buchung ausgegebene wurden, finden keine Berücksichtigung. Für bereits erbrachte oder noch zu erbringende Leistungen steht der Singharaja Garden ECO-Lodge eine wertentsprechende Entschädigung zu. Mehrkosten für eine eventuelle Rückbeförderung trägt der Kunde selbst. Darüber hinausgehende, gegenseitige Ansprüche sind ausgeschlossen. Selbstverständlich erstattet die Singharaja Garden ECO-Lodge den Buchungspreis abzüglich einer 50,– € Bearbeitungsgebühr.

10. Haftung der Singharaja Garden ECO-Lodge
10.1 die Singharaja Garden ECO-Lodge haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns: – für die gewissenhafte Tourenvorbereitung – für die Richtigkeit der Buchungsbeschreibung – für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen
10.2 Die von der Singharaja Garden ECO-Lodge durchgeführten Touren führen überwiegend in touristisch abgelegene Gebiete und sind daher auch mit Risiken verbunden, z. B. Straßen-, Boden- und Wasserverhältnisse, Verkehrsmittel, medizinische Versorgung, Wetter, Tiere, Reptilien, Insekten usw. Erfragen Sie die etwaigen Risiken vor jeder einzelnen Tour oder möglichst noch vor Abschluss eines Buchungsvertrags. Die Teilnahme an allen angebotenen Touren ist auf eigene Gefahr.

11. Beschränkungen der Haftung
Die vertragliche Haftung der Singharaja Garden ECO-Lodge für Schäden, die nicht körperliche Schäden sind, ist im Rahmen einer gegründeten Limited in Sri Lanka beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit die Singharaja Garden ECO-Lodge für einen dem Kunden entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Für alle gegen die Singharaja Garden ECO-Lodge gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet die Singharaja Garden ECO-Lodge bei Sachschäden. Diese Haftung gilt jeweils pro Buchung. Die Singharaja Garden ECO-Lodge haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Personentransporte, Veranstaltungsbesuche, usw.) und die in der Buchungsbeschreibung ausdrücklich als Fremdleistungen gekennzeichnet sind.

12. Mitwirkungspflicht
Der Kunde ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun oder zu unterlassen, um zu einer Behebung der Störung beizutragen. Bitte bedenken Sie vor Buchungsabschluss, dass die von der Singharaja Garden ECO-Lodge angebotene Unterbringung und Touren, einen gewissen Grad an Flexibilität und Teamfähigkeit erfordern und diese auch von Ihnen erwartet werden.

13. Ausschluss von Ansprüchen
Der Kunde ist verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der Singharaja Garden ECO-Lodge mitzuteilen. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, falls dies möglich ist. Unterlässt es der Reisende, schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

14. Pass, Visa, Zoll, Gesundheitsvorschriften
14.1 Sofern es der Singharaja Garden ECO-Lodge möglich ist, werden wir den Kunden über wichtige Änderungen der in der Buchungsbeschreibung wiedergegebenen allgemeinen Vorschriften vor Antritt der Reise informieren. Eine Gewähr für die erteilten Informationen übernehmen wir nicht. Die Singharaja Garden ECO-Lodge haftet auch nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung.
14.2 Der Kunde ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten.

15. Sonderkosten
Alle Sonderkosten, die als Folge von oder in Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Buchungsverlaufs aus in der Person des Kunden liegenden Gründen während des Urlaubs entstehen, gehen zu Lasten des Kunden. Zu diesen Sonderkosten gehören zum Beispiel Aufwendungen, für eine vorzeitige Rückkehr als Folge von Unpässlichkeit, Krankheit oder Unfall. Tritt die Singharaja Garden ECO-Lodge um einem akuten Notfall zu begegnen in Vorlage, so sind die verauslagten Beträge nach Abschluss der Reise sofort vom Kunden zu erstatten.

16. Gerichtsstand, Sonstiges
16.1 Die Singharaja Garden ECO-Lodge kann nur an seinem allgemeinen Gerichtsstand in Sri Lanka verklagt werden.
16.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Buchungsvertrags hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Buchung zur Folge. Mit eingehender Online-Buchung erklärt sich der Kunde mit den Reisebedingungen einverstanden.